Thank you for another best summer yet!

Sei, wer du sein sollst! Lass das Licht Gottes in deinem Leben leuchten!

Metaphysische Anwendungsideen für die christlich-wissenschaftliche Bibellektion zum Thema:

"Seele und Körper"

für die Woche vom 21.-27. Mai 2018

vorbereitet von John Biggs, CS of Maryland Heights, MO

(Telefon (001) 541.418.1176 / JohnBiggsCS@gmail.com)

Wenn wir Licht haben, können wir sehen. Es scheint viele Einflüsse zu geben, die das, was wir sehen oder wissen, beeinflussen – Zeit, Angst, die Meinung anderer Menschen, das alles sind nur einige wenige. Die christlich-wissenschaftliche Bibellektion dieser Woche bringt hier eine geistig fundierte Sichtweise auf den Plan: Das Einzige, was wir bei der Beurteilung unseres Lebens, unserer Perspektiven, unserer Gesundheit berücksichtigen müssen, ist das, was wir im Licht Gottes sehen.

Goldener Text: Die englische "Easy to Read"-Version der Bibel hat hier diese Übersetzung: "Die einzige Lichtquelle für den Körper ist das Auge. Wenn du auf die Menschen schaust und ihnen helfen willst, wirst du voller Licht sein." Dies ist ein faszinierender Blick auf das "Leben" oder das Ausdrücken der großen Gebote Jesu, Gott und den Nächsten wie sich selbst zu lieben. Als diejenigen, zu dem wir gemacht wurden und die wir das Licht Gottes in unserem Leben leuchten lassen (siehe Matthäus 5:14-16), werden wir unseren Nächsten lieben, weil wir ihn so sehen werden, wie er wirklich ist.

Wechselseitiges Lesen: Diese sind wie Beschreibungen dessen, was es bedeutet, ein Kind des Lichts, das Ergebnis der Existenz Gottes zu sein. Diese Aktivitäten und Gewohnheiten werden dein Leben prägen. Es ist auch interessant, dass wir hier sowohl Beziehungs- als auch Einzelpraktiken aufgelistet haben; Trost, Erbauung und gute Behandlung anderer, zusätzlich zu den zugegebenermaßen individuelleren Übungen des Jubelns, Betens, Danksagens …. und doch können diese Praktiken auch miteinander verbunden und gemeinschaftlich sein. Wie wunderbar, dass wir im Licht Gottes auch andere sehen – eins mit Gott zu sein bedeutet nicht, dass wir andere auslassen!

Abschnitt 1: Zeuge Gottes

Wir sind Gottes Zeugen (siehe Zitat B3). Welche Rolle spielt ein Zeuge? Ist es Sache des Zeugen, die Wahrheit zur Geltung zu bringen? Oder ist es einfach, wahrheitsgetreu zu sehen und die Wahrheit zu sagen? Manchmal denke ich, dass ich die Wahrheit irgendwie wahrer machen muss, oder der Wahrheit helfen muss, wahrer zu sein. Diese Denkweise führt mich manchmal auf eine verzweifelte Suche nach passenden Zitaten aus der Bibel und den Schriften von Mrs. Eddy, und sie wird immer von dem deprimierenden Gedanken begleitet, dass ich zunächst einmal nicht genug Inspiration habe.

Dieser Abschnitt ist ein solches Geschenk, welches uns aus dieser von Natur aus egozentrischen Denkweise heraushebt. Zitat B1 sagt zu mir: "Gott, wir haben immer in Dir und wegen Dir gelebt! Gottes Werk kann nicht vor seinen Kindern versteckt werden, und wir haben alles, was wir brauchen, um sein Werk zu sehen." Was für ein Unterschied zu dem verzweifelten Gedanken, dass uns die Inspiration fehlt und wir irgendwie mehr Wahrheit finden müssen, um die Wahrheit anzuwenden. Ein treuer Zeuge Gottes zu sein, erfordert sicherlich Hingabe, aber es ist eine freudige, gottgewollte Hingabe, die Seine unendliche Bestimmung ehrt. Sie tritt ersetzt jede Verharmlosung oder Angst vor den Auswirkungen einer begrenzten Sichtweise, die durch mein erstes Denken hervorgerufen wird. Es ist besser, Zeit damit zu verbringen, Gott zu loben, als eine Lüge zu fürchten! Die Zitate aus Wissenschaft und Gesundheit vertiefen dieses Thema des Gott-zuerst-Denkens anstelle von Körper/Begrenzung-zuerst-Denken. Wir sehen wegen Gott und seiner Güte, nicht weil wir so toll sind. Schätzt es, Gott in allem und in jedem Gedanken zu verherrlichen.

Zitat B5 ist ein Vers aus Marias Verherrlichung Gottes während ihrer Schwangerschaft mit Jesus. Hier klicken für einen Link zu einem entzückenden Lied über diese Geschichte, das dieses Zitat enthält (wenn auch in einer anderen Paraphrase). Marias Beispiel der reinen, vollmundigen, vorbehaltlosen Bereitschaft, Gott zu vertrauen und ihn zu ehren, ist für uns alle ein zutiefst berührendes Beispiel.

Abschnitt 2: Vergewissern wir uns, was wir sehen.

Stelle sicher, dass das, worauf du dich konzentrierst, wirklich Licht und nicht Dunkelheit ist! Licht erlaubt uns zu sehen und damit sowohl das, was uns gegeben wurde, als auch wie wir geben können – Dunkelheit lässt uns nach innen schauen und viel mehr über ein begrenztes Selbst nachdenken. Saulus (eingeführt in Zitat B11) ist ein interessantes Beispiel dafür. Er dachte eindeutig, dass er in seiner Verfolgung das Richtige tat…. und doch sehen wir, was er in seiner Vision hört: "Es ist schwer für dich, gegen die göttlichen Impulse, die du gehört hast ,zu kämpfen,." (Apostelgeschichte 9:5, mit Strong's Concordance für die Klärung des Griechischen) Was ist das?! Saulus HAT die Botschaften von Gott gehört, dass seine Vorgehensweise falsch war! Aber er war so verstrickt in die herrschende hierarchische Ordnung seiner pharisäischen Erziehung, dass er die "stille, kleine Stimme", die Gott immer vermittelt, nicht wahrnehmen konnte. Aber seine innere, angeborene, grundlegende Hingabe an Gott siegte und erlaubte ihm, diese Christus-Botschaft über alle Zweifel hinaus zu sehen, zu hören und zu fühlen.

Und jetzt zu uns. Wenn wir so überzeugt sind, dass wir Recht haben…. was bewirkt diese Überzeugung? Ist es persönlicher Sinn oder irgendein Beweis, der seine Realität in einem begrenzten Blick auf die Welt begründet? Oder ist dein Sinn für Gerechtigkeit wirklich auf dem Felsen der Anerkennung der Gegenwart Christi aufgebaut? Mrs. Eddy hat einen ganzen Artikel mit dem Titel "Der Weg" (gesammelt in ihren Vermischten Schriften, beginnend mit S. 355), der verdeutlicht, dass Selbsterkenntnis der erste wesentliche Schritt in unserem geistigen Wachstum ist. Basieren deine Überzeugungen – dein Zeugnis – auf menschlichen Meinungen, sozialen Konditionierungen, rückwärtsgewandten Anschauungen….? Oder lässt du dein Leben wirklich nur die Transparenz für das göttliche, allsehende, allwissende, allversorgende Prinzip des Universums sein, das Liebe selbst ist? Auf S. 59 der Vermischten Schriften macht Mrs. Eddy deutlich, dass es diese bewusste Transparenz ist, die es erlaubt, Heilung im Licht Gottes zu sehen.

Nutze mit Freude jede Gelegenheit, um zu üben, auf Gottes Ruf zu hören und zu antworten. Je mehr wir an Sein Wort gewöhnt sind, desto weniger werden wir uns für die Behauptungen von ängstlichen, egoistischen, schädlichen und apathischen Lügen interessieren. Im Laufe dieses treuen Zuhörens können tief verwurzelte politische, soziale, wirtschaftliche, gesundheitliche und verwandtschaftliche Überzeugungen in Frage gestellt werden…. und dann können wir selbst entscheiden, ob es am besten ist, sich an den Status quo zu halten, oder ob es am besten ist, diesem Licht Gottes zu folgen und zu sehen, was Er getan hat. Kämpfe nicht gegen die Idioten!

Abschnitt 3: Wie sehen wir andere?

Im Wechselseitigen Lesen sahen wir einige Beispiele von sowohl beziehungsmäßigem als auch individuellem Glänzen. Dieser Abschnitt zeigt ein lebensveränderndes – vielleicht sogar weltveränderndes – zwischenmenschliches Aufleuchten. In Zitat B13 sehen wir Hananias Ringen mit dem, was ihm von Gott aufgetragen wurde. Vielleicht ähnlich wie Saulus, erhielt er göttliche Impulse, um Saulus willkommen zu heißen, zu heilen und zu im Evangelium zu unterweisen. Zum Glück hörte Hananias viel bereitwilliger auf Gott als Saul! Indem er nur auf Gott blickte, um seinen Weg nach vorn zu erhellen – statt der vermeintlichen vernünftigen, aber letztlich Angst einflößenden Natur des materiellen Sinnes und der Geschehnisse der Vergangenheit -, wurde Hananias nur durch die Liebe Gottes informiert. Sein Bewusstsein für seine eigene persönliche Sicherheit, wie auch das seines Bruders Saulus, wurde transformiert (siehe Zitat B14) – und diese Transformation war eine große Hilfe und Vorbild für Saulus in seiner wortwörtlichen Transformation zu Paulus.

Kannst du in deinem Umgang mit anderen – und sogar in deinen Gedanken an andere – sagen, dass du Gott verherrlichst (siehe Zitat B15)? Siehst du dich selbst im Licht Gottes, oder im vermeintlichen Licht, das eigentlich die Dunkelheit der Grenzen und der Angst ist? Lebst du mit der herrlichen Erlaubnis Gottes, Ihn in allem zu sehen, oder lebst du in der Dunkelheit, in der menschlich begrenzte Zustände (wie soziale Stellung, intellektuelle Fähigkeiten, sogar Ansteckung und andere Gesundheitsfragen) für die Wahrheit deines Seins gehalten werden? Wissenschaft und Gesundheit Zitat S12 zeigt uns prägnant und würdevoll, dass wir erwarten können, dass dieses Licht der göttlichen Liebe unsere gesamte Erfahrung verwandelt. Gib dich nicht mit weniger als einer vollständigen Umwandlung zufrieden!

Abschnitt 4: Neue Ansichten

In diesen Bibelzitaten haben wir einen schönen Einblick in die neue Sichtweise, die Paulus von Gott, sich selbst und der ganzen Menschheitsfamilie hat. Auch in seiner Selbsteinführung in Zitat B16 erkennt er die vorrangige Rolle an, die Gott in seinem Leben hat: "….berufen, durch den Willen Gottes ein Apostel Jesu Christi zu sein….". Ist das auch eine Vorstellung, die du geben könntest? Warum oder warum nicht?

Gott hat den materiellen Körper nicht als einen Reifen gemacht, durch den man springen muss, bevor man endlich geistig ist; wir sind jetzt geistig. Was sollen wir also aus dieser materiell anmutenden Existenz machen? Wir erhalten hier einige Hinweise. Nütze jede Gelegenheit, um zu zeigen, dass die Sünde dich nicht beherrscht (Zitat B18) – zeige deine Herrschaft. Erinnere dich, dass jeder Tag voller Möglichkeiten ist, wirklich so zu leben, wie du geistig bist – nämlich unbegrenzt. Wenn Du der Ausdruck des Guten bist, dann behandle Dich selbst – behandle Deine Vorstellung von Deinem individualisierten Ausdruck Gottes – wie es dem Kind Gottes gebührt (Zitat S21). Nähre die Gewohnheiten der Freiheit, indem du deine gottgegebene Herrschaft aufrechterhältst und lebe mit dem Wissen, dass die Erfüllung allein von Geist kommt (Zitat S20).

Kurz gesagt, wenn man erkennt, dass man tatsächlich geistig ist, und wenn man mit Gottes Licht sieht, was notwendigerweise bedeutet, sich selbst so zu sehen, wie Er einen gemacht hat, dann ist lebt man, so wie die Wahrheit über einen selbst wirklich wahr ist! Und die Wahrheit über dich ist auch die Wahrheit über andere. Behandle sie auch so.

Abschnitt 5: Setze Gott wirklich an die erste Stelle – nicht dich selbst.

Schau zu Gott! Wir sind füreinander da, ja. Wir sind hier, um uns gegenseitig zu zeigen, wie das Königreich des Himmels ist, und um bei uns gegenseitig das Bewusstsein für die wahre Natur Gottes und seinen Ausdruck zu hegen. Aber all dieser Drang, wirklich zu sehen – im Licht Gottes zu sehen – bedeutet nichts, wenn wir uns nicht daran erinnern, dass es darum geht, Gott zu sehen.

Ich erinnere mich an eine Zeit in meiner Praxis der Christlichen Wissenschaft, in der es sich rückblickend sehr um mich gehandelt hatte: was für ein netter junger Mann ich war, wie toll es war, so viele gute Beziehungen zu Teenagern und jungen Erwachsenen zu haben, und war es nicht grundsätzlich toll, wie toll ich war? Im Nachhinein wurde mir klar, dass ich langsam dachte, ich bete und praktiziere die Christliche Wissenschaft, so dass ich schließlich in der Lage sein würde, blitzschnell zu heilen, ohne mich überhaupt an Gott wenden zu müssen. Ich entdeckte, dass ich anfing zu denken, dass ich eines Tages Gott überhaupt nicht mehr brauchen würde. Nun, kurz gesagt, ich erlebte ein ziemlich unsanftes – aber sehr notwendiges – Erwachen, das mir zeigte, dass es mich nicht sehr weit bringen würde, nur auf meinen eigenen zwei Beinen zu stehen, oder mir zu ermöglichen, anderen von großem Nutzen zu sein. Mein ganzer Fokus musste auf Gott gerichtet sein. Ich würde NIEMALS Gott nicht brauchen; vielmehr soll meine Praxis, wenn sie treu ist, mir Tag für Tag mehr und mehr zeigen, wie sehr ich Gott brauche. Wenn ich etwas über mich, eine andere Person, eine soziale Situation, ein Weltproblem herausfinden will, kann ich die Wahrheit nur herausfinden, indem ich zu Gott gehe. Ist die Bildsprache von Zitat B20 nicht ausgezeichnet? Es ist leicht, sich in diesem Netz zu verfangen…. aber die Tragödie ist, wenn wir denken, dass das Netz da ist, wo wir hingehören. In der Heilung – sowohl in der Aktivität der Heilung als auch in der Verheißung der Heilung – haben wir unsere Herzen für die Möglichkeit geöffnet, dass all diese begrenzten Dinge, diese dunkle Sichtweise, nicht wirklich wahr ist. Und es ist Gott, der uns aus dieser Knechtschaft heraushebt, und in seinem Licht sehen wir unsere Freiheit.

Egal zu welcher Religion – oder gar keiner Religion – man sich bekennt, wir alle glauben an etwas. Zitat S28 ist eine feste Einladung, die breiteren Möglichkeiten unseres Selbstverständnisses zu sehen, wenn wir aufhören, an die Materie zu glauben. Prüfe dein Leben – deine täglichen Gedanken, deine Pläne, deine Erwartungen, wie du dich selbst und andere behandeln wirst – und schaue, wie viel davon in einem Glauben an die Materie begründet oder von ihr beeinflusst ist.

Abschnitt 6: Mit Licht sehen!

Am Ende des Tages ist es eine einfache Tatsache, dass wir mit dem Licht sehen, mit der Dunkelheit nicht. Mehr noch, mit Licht sehen wir, was gegenwärtig ist….mit Dunkelheit nicht. Wenn wir also das Licht Gottes unser Licht sein lassen, sehen wir die Gegenwart Gottes. Und wo Gott gegenwärtig ist, ist die Möglichkeit der Gottlosigkeit (Materie, Angst, Trennung, Angst, Egoismus, Egoismus….) ausgeschlossen und unmöglich. Zitat B23 ist eine solche Einladung. Ich liebe es, dieses Versprechen, diese Ermutigung anzunehmen: Sei bereit! Sei bereit zu sehen, was Gott immer zeigt bereit, bei Gott präsent zu sein, und somit bewusst abwesend vom Glauben an die Gottlosigkeit. Zitat S30 verdeutlicht dies unmissverständlich.

Mit dem Licht Gottes zu sehen, ist unsere Aufgabe. Sei bereit, deine gottgegebene Herrschaft über die Gedanken, die etwas anderes suggerieren, zu demonstrieren. Und dieses Licht ist ein freudiges Licht! Liebe es, wachsam zu sein für jede Gelegenheit, mit Gottes Licht zu sehen, dich über das zu freuen, was du siehst, und dieses Licht mit anderen zu teilen.

Links, die in dieser E-Mail erwähnt werden:

Mary's Song von Christa Seid-Graham (Abschnitt 1): https://www.christianscience.com/youth/sunday-school/resources/music/mary-s-song-christa-seid-graham

—————————————————————————————————————

DRINGEND:

1. MEHR SPENDEN WERDEN BENÖTIGT, DA TÄGLICH NEUE BEWERBUNGEN EINGEHEN! Danke, dass Ihr uns so dringend benötigte und geschätzte gesponserte Camperplätze für unseren bald bevorstehenden Sommer 2018 zur Verfügung stellt.

Besonders hilfreich sind Eure dringend benötigten MONATLICHEN Gaben, vergangene und laufende, die Ihr nach Belieben starten und anpassen könnt: http://www.cedarscamps.org/giving ] Alle Eure Gaben sind ein großer Segen im Leben der heutigen Sonntagsschüler!

2. "Adoptiere die Herde"!-Fund (Ziel FAST erreicht).

Seit Spenden-Dienstag habt Ihr mitgeholfen, 60.000 Dollar für das Reitprogramm zu sammeln, – eine Summe, die durch den „Adoptiere die Herde“-Fund verdoppelt werden wird, um die Fütterung und Pflege der wunderbaren Pferde von CedarS zu unterstützen. Wir brauchen noch ca. 5000 $, um die Vorteile des vollen „65.000 $ Adoptiere die Herde-Fund-Bonus zu nutzen. (Mehr Infos dazu unter http://www.cedarscamps.org/giving/adopt-the-herd/)

Mit Dankbarkeit und Liebe,

Warren, Gay, Holly & Eure CedarS-Familie.

P.S. Wenn Du noch keine Gelegenheit hattest zu geben, haben wir noch viele Bedürfnisse, große und kleine, die Du erfüllen könntest, indem Du HIER klickst.

[Ein Mitglied der Gründerfamilie kann fast jederzeit telefonisch erreicht werden unter Tel: 001/ 417-532-6699 oder 636-394-6162

oder postalisch:

The CedarS Camps Officed

1314 Parkview Valley Drive.

Ballwin, MO 63011

[Ein großes Dankeschön an Euch wunderbare Spender für Eure großzügige und dringend benötigte Hilfe und Unterstützung für CedarS wichtige Arbeit!]

—————————————————————————————————————

Der wöchentliche metaphysische CedarS Rundbrief wird kostenlos an die 1,200 Camper und Mitarbeiter jeden Sommer verteilt wie auch an CedarS Schüler, Familien und Freunde, die diesen erbeten haben. Jedoch sind Spenden und Gaben immer eine große Hilfe – die sichtbar gewordene Liebe – und sehr geschätzt, weil sie helfen, diesen Rundbrief, Fördermittel, Programme und Durchführung am Laufen zu halten.

Die oben genannten "Metaphysische Ideen für die christlich-wissenschaftliche Bibellektion" (Met) sollen vor allem CedarS Campern und Mitarbeitern (sowie Freunden) helfen, den großen Wert des Studiums und der Anwendung der christlich-wissenschaftlichen Bibellektionen das ganze Jahr hindurch zu sehen und täglich zu demonstrieren, nicht nur im Camp! Aber jeder kann sich dafür und auch für wöchentliche E-Mails von ehemaligen CedarS-Mitarbeitern über Sonntagsschulunterricht mit älteren sowie jüngeren Sonntagsschulklassen anmelden. Für alle Anmeldungen auf der Seite Metaphysical (http://www.cedarscamps.org/metaphysical/ ) unten links auf die Schaltfläche "Jetzt abonnieren" (unten links) klicken.

Für Fragen wendet Euch gerne an Nicole Karsch-Meibom CS unter +49 7321 / 48 99941. Ggf. bitte auf Band sprechen und Rufnummer für Rückruf hinterlassen.

American Camp Association

MAIN OFFICE
(November - May)
410 Sovereign Court #8
Ballwin, MO 63011
(636) 394-6162

CAMP OFFICE
(Memorial Day Weekend - October)
19772 Sugar Dr.
Lebanon, MO 65536
(417) 532-6699

Support our mission!

CedarS Camps

Back
to top