Join us for the best summer yet!

ALLES LIEBE!

Liebe die Liebe, "..denn Liebe kommt von Gott" – "Wir sind von Gott"

– der Mensch kommt von der Liebe"

Metaphysische Anwendungsideen für die christlich-wissenschaftliche Bibellektion zum Thema "Liebe" für den 29. Juli – 4. August 2019

Kerry Jenkins CS,, MO

Ich habe die große Freude und das Privileg, dies aus Cedars Camps zu schreiben, wo wir täglich mehr über die Neuheit und Frische der Ideen aus der Bibel und den Schriften von Mary Baker Eddy erfahren (ganz im Sinne unseres diesjährigen Themas "Siehe, ich mache alle Dinge neu"). Jeden Tag haben die Betreuer Zeit, Ideen aus der Bibellektion mit Campern jeden Alters zu teilen. Also möchte ich sicherstellen, dass dies hier für sie in ihrer Arbeit mit den Campern nützlich ist, wenn sie einige Ideen teilen wollen!

Wir bekommen eine ziemlich gute Vorstellung vom Goldenen Text (GT), wohin wir in dieser Lektion gehen. Die Liebe ist ein Teil von dem, was wir sind, als Ausdruck der Liebe. Ich finde es ziemlich cool, dass die letzten vier Worte des GT "…die Liebe ist von Gott" sind und die ersten vier des Wechselseitigen Lesens "Wir sind von Gott". Wir können sagen, dass wir aus Liebe sind und dass Liebe und Mensch zusammen sind, "von Gott". Auf Seite 475 von Wissenschaft und Gesundheit von Mary Baker Eddy sagt sie: "Der Mensch ist Idee, das Bild [ , ] (im engl. Original ist ein Komma nach "Bild". Anm. d. Ü.) der Liebe; er ist kein physischer Organismus." Ich habe immer dieses Komma wahrgenommen, gefolgt von "der Liebe". Dies steht im Gegensatz dazu, wie es normalerweise gelesen wird: "Der Mensch ist eine Idee, das Bild der Liebe;". Ich bin so begeistert, eine biblische Quelle zu sehen, um zu verstehen, warum sie [MBE] dieses Komma benutzt haben könnte! Es ist vielleicht nicht wichtig, aber es ist eine unterhaltsame Beobachtung. Wir sind nicht "von der Materie", sondern von der Liebe. Das macht das Handeln aus Liebe zu einem natürlichen Teil dessen, was wir sind. Es gibt auch der Liebe, die wir natürlich ausdrücken, Kraft. Es mag uns so erscheinen, als stünden wir großen Widrigkeiten gegenüber, wir sehen dies in der Geschichte und den Versen in der Bibellektion dieser Woche veranschaulicht, aber diese scheinbare Opposition ist nichts für die Liebe. Und da wir "aus Liebe" sind, ist sie auch für den Menschen nichts!

Abschnitt 1: Die Liebe ist unendlich entzückend.

Was können wir tun, um die Unermesslichkeit der unendlichen Liebe zu begreifen und wie wir in dieser Liebe umfangen sind? Der Apostel Paulus hat dafür die besten Worte im Zitat B3. Und schau, wie es beinhaltet, wie wir, "….verwurzelt und geerdet in der Liebe sind…" (der Liebe), "…. mit allen Heiligen zu begreifen, was die Breite und Länge und Tiefe und Höhe ist; und die Liebe Christi zu erkennen, die die Erkenntnis überwindet, damit ihr mit der ganzen Fülle Gottes erfüllt werdet". Mit dieser "Fülle" erfüllt, gibt es keinen Platz für etwas anderes. Unsere physischen Sinne können sich im Krieg (S4) zu befinden scheinen, mit dem, von dem wir wissen, dass es geistig wahr ist. Und, wie ich sicher bin, haben viele von euch, die dies lesen, herausgefunden, dass wir aus diesem Zustand des "Krieges" nicht "logisch" herausfinden können. Wir können Schritt für Schritt ein größeres Gefühl der Liebe als gegenwärtig, praktisch, kraftvoll gewinnen.

Wir können die "kriegerischen" Gedanken stoppen, indem wir uns über Gottes reichlich vorhandenes Gut, den "Wohlstand", freuen. Wenn wir dieses Schema der konstanten Freude lernen, stellen wir fest, dass unsere Liebe und Anbetung Gottes nicht dadurch geschieht, dass wir einer Reihe von religiösen Regeln oder dogmatischen Überzeugungen folgen. Stattdessen können wir nicht anders, als vor Freude durch unsere Tage zu tanzen, in dem Wissen, dass wir auch an "schlechten Tagen" vom Wohlstand und der "Einzigartigkeit" der Liebe umgeben sind. Die unendliche Freude der Liebe ist allgegenwärtig. Ist das manchmal schwer zu fühlen? Darauf kannst du wetten. Christian Science bedeutet nicht, dass wir nicht mit der Lüge kämpfen. Aber es bedeutet, dass wir die zugrunde liegende Wahrheit erhalten haben, um darauf zu basieren. Lasst uns sehen, wie David mit der Lüge einer überwältigenden Militärmacht, die ihn jagte, um ihn zu töten, umgegangen ist!

Abschnitt 2: Hass hat kein legitimes Königreich oder keine legitime Macht.

König Saul war der erste König von Israel. David wurde zum nächsten gesalbt, noch vor dem Tod Sauls, und zwar trotz der Tatsache, dass Saul einen Sohn/Erben hatte, Jonathan. David war ein sehr erfolgreicher Militärführer für Saul gewesen. Die Leute tanzten auf den Straßen über Davids Erfolg! Also fühlte Saul wahrscheinlich etwas Neid und Besorgnis, dass Davids Popularität seine eigene überstieg. Teilweise aus diesem Grund, und vielleicht vor allem, weil es so aussieht, als hätte Saul mit einer Form von Geisteskrankheit zu kämpfen, machte sich Saul auf, David zu töten, indem er seine ganze Armee einsetzte! In dieser Geschichte lesen wir über das zweite Mal, als David auf Sauls Armee stieß, nahe genug an ihn herankam, um etwas von ihm zu nehmen, und dann ihn aus der Ferne anrief, um zu zeigen, dass er ihm nichts Böses wollte. Es ist interessant, die in der Bibel erwähnten menschlichen "Hochburgen" zu beachten. Man würde es für unmöglich halten, dass sich ein Feind an den König anschleichen kann, wenn dieser von seinen 3.000 Mann umgeben ist! Dies ist wörtlich und symbolisch repräsentativ für die scheinbar überwältigende Kraft der materiellen Gewalt. Es könnte als die Macht der Regierung angesehen werden, etwas so Großes, dass wir uns hilflos fühlen könnten. Es könnte wie die Macht sein, die die Ungerechtigkeit zu besitzen scheint. Wie auch immer die Symbolik aussieht, wir bekommen eine "praktische" Lösung präsentiert. Beachten wir, wie das sterbliche Gemüt/Abischai hier anbietet, dies ein für allemal zu beenden, indem er Saul nicht nur tötet, sondern entstellt (dies aus einem Bibelkommentar). Aber David ist nicht bereit, "Gottes Gesalbten" zu schaden. Saul war von Samuel, dem Propheten, gesalbt worden. Aber ich denke, es ist sinnvoll, dies in einem weiteren Sinne dahingehend zu betrachten, dass es für jedes Kind Gottes gilt. Jeder von uns ist ein heiliges, gesalbtes Abbild der göttlichen Liebe. David beschließt stattdessen, Sauls Speer und Wasserkrug zu nehmen und aus der Ferne zu rufen, um zu zeigen, dass er wieder die Gelegenheit hatte, Saul zu verletzen/töten, aber nur Barmherzigkeit und Liebe zeigte.

Vielleicht hast du die Seltsamkeit der Umstände bemerkt, unter denen David in der Lage war, sich durch diese Armee zu schleichen, ohne dass es jemand mitbekam? Die Bibel hier sagt uns, dass es "….war, weil ein tiefer Schlaf vom Herrn auf sie gefallen ist." Erinnert uns das nicht an den Schlaf in der Adam-Allegorie in der Genesis? Ich bin sicher, dass es ein Hinweis darauf war, denn ich bin sicher, dass sie es unmöglich fanden, es auf andere Weise zu erklären! Anstatt es als einen Gott zu betrachten, der eingreift, in dem er der einen Seite hilft und nicht der anderen. Es ist geistig nützlicher, in Bezug auf die Kraft des göttlichen Gesetzes der Liebe zu denken, das zu jeder Zeit für die ganze Menschheit wirkt. David arbeitete in Übereinstimmung mit diesem Gesetz und drückte die Liebe zu seinem "Feind" aus.

Da wir hier von einem König und einem zukünftigen König sprechen, ist es interessant festzustellen, dass die Zitate aus Wissenschaft und Gesundheit die Begriff "Himmelreich", "Königreich" und "ewig ist im Himmel" verwendet werden. Außerdem sehen wir, dass die "Armee der Verschwörer" keine militärische Kraft für uns ist (normalerweise), sondern die Kräfte des sterblichen Denkens, die unser Gefühl von Gesundheit, Glück und Erfolg herausfordern.

"Menschlicher Hass hat keine gesetzmäßige Vollmacht und kein Reich." Lasst uns das nicht vergessen! Hass kann uns nicht regieren, uns beeinflussen. Wir können durch eine "Armee" des Hasses hindurch gehen, Sicherheit erfahren und die Gegenwart und Kraft der Liebe allein spüren.

Abschnitt 3: Wir können uns vor den Auswirkungen des Hasses in der Liebe sicher fühlen.

In diesem Abschnitt haben wir den menschlichen Willen und den Hass zusammengefasst. Das ist ein fesselnder Gedanke! Wenn man sich die Eigenschaften ansieht, die Mary Baker Eddy im Zitat S16 anspricht: „Aggression, Unterdrückung und der Stolz der Macht“, ist es leicht zu erkennen, wie sich diese auf den Hass beziehen könnten, besonders im Hinblick auf die Geschichte von Saul und David im 2. Abschnitt. Ich würde sagen, dass die meisten von uns sich selbst nicht als hasserfüllt betrachten, also ist es nützlich, im Hinblick auf das Streben nach geistigem Fortschritt zu sehen, welchen Aspekt des eigensinnigen Denkens wir vielleicht aufdecken und von der Liebe zerstören lassen wollen. Sind wir zum Beispiel fest daran gebunden, dass die Dinge einem Weg folgen, den wir als den „richtigen“ Weg betrachten? Oder sind wir offen dafür, dass Liebe sozusagen die Zügel übernimmt und den Weg weist? Eine solche Bereitschaft könnte uns auf einen unerwarteten Weg führen!

Immer, wenn ich mit einer Aufgabe konfrontiert wurde, die überwältigend zu sein schien, habe ich ohne Zweifel festgestellt, dass, wenn ich zurücktrete und mit Mut auf die Führung der Liebe warte, ich immer einen viel besseren Weg finde, als wenn ich versuche, etwas mit roher Gewalt durchzuziehen. Es kann verlockend sein, gerade bei einer fristgebundenen Arbeit zu denken, dass wir uns schinden müssen“. Aber das kann oft der menschliche Wille sein. Einen Schritt zurückzutreten bedeutet, der Liebe zu erlauben, unserem Denken und unseren Handlungen stattdessen göttliche Flügel zu verleihen. Wir sind vielleicht nicht in der Lage, etwas von unserer Liste in der Zeitleiste, die wir „wollen“, zu überprüfen, aber das Endergebnis wird immer besser sein, da dieser „Wunsch“ oft menschlicher Wille ist.

Diese Art der Anerkennung der Wirkungsweise menschlichen Willens ist hilfreich. Aber was ist, wenn jemand, von dem wir denken, dass er ein Freund war, uns „in den Rücken fällt“? Verrat kann sich besonders schmerzhaft anfühlen, wie wenn die Liebe uns ganz verlassen hat. Wenn man sich die Bibelverse insbesondere in diesem Abschnitt ansieht, gibt es einen überzeugenden Drang, sich an Gott/Liebe zu wenden, den immerwährenden Freund. Das mag wie ein kleiner Trost klingen, wenn wir uns Verrat gegenübersehen. Aber solche Umstände zwingen uns, unser Verständnis von der Fähigkeit der göttlichen Liebe zu vertiefen, unser menschliches Bedürfnis zu befriedigen. Wenn wir anfangen, Liebe als die göttliche Kraft zu verstehen, die sie ist – ungehindert – beginnen wir zu finden, wie der Stachel des Verrats seine Macht über uns verliert. Zum großen Teil kommt diese Erleichterung aus der Bereitschaft, jedes Gefühl des Bösen als Person hinter sich zu lassen. Während dies zunächst unmöglich erscheinen mag, werden wir, wenn wir bereit sind, jeglichen Wunsch loszulassen, einem Menschen Böses anzuhängen, unsere wahre Freiheit von Verletzungen finden. Das Böse ist dann nur unpersönliches Böses, es kann nicht beleidigen und es kann leicht zerstört werden! Dies ist das Geschenk der göttlichen Liebe an uns, wenn wir jeden menschlichen oder persönlichen Willen fahren lassen!

Abschnitt 4: Revolutionäre Liebe, nach Jesus Art.

Jesus war ein Revolutionär, als er seine Gedanken über die Liebe und die Verantwortung des Menschen, sogar unsere Feinde zu lieben, aussprach. Das jüdische Gesetz sagte nichts dergleichen. Liebe diejenigen, die dich lieben, „Aug um Auge“ – das waren die ersten vernünftigen Schritte des Gesetzes, wie es zu Mose' Zeiten festgelegt wurde. Es war ein guter Schritt vorwärts für jene Zeit, weil es die Menschen davon abhielt, übereifrige Vergeltung für kleinere Rechtsverletzungen zu üben. Aber Jesus brachte das Gesetz auf eine höhere geistige Ebene, die wir auch heute noch anwenden, weil es so tief in der Liebe verwurzelt war! Jesu Ziel, diese Botschaft zu predigen und zu heilen, war, wie MBE im Zitat S21 feststellt, nicht nur die Wiederherstellung der Gesundheit, „sondern sein göttliches Prinzip zu demonstrieren“. Was bedeutet das für uns heute?

Wir bedienen uns der heilenden Kraft der Liebe, die Jesus gezeigt hat, wenn wir unseren Feind lieben, wenn wir die segnen, die uns verfluchen. Dieser Gehorsam heilt und zeigt, dass wir „Liebe verkörpern“. Da „Prinzip“ als „Quelle“ definiert werden kann, ist dies besonders sinnvoll, denn wir zeigen, dass unsere Quelle die göttliche Liebe ist! Und es gibt einen eingebauten Test der Wirksamkeit unserer Gebete, wenn wir diese Aufgabe übernehmen. „Lieben wir unseren Nächsten mehr aufgrund dieser Bitte?“ (S22) Ich glaube nicht, dass Davids Umgang mit Saul ein leichter war. Auch Paulus‘ Aufgabe war es nicht, wie wir im nächsten Abschnitt sehen werden. MBE warnt uns, dass diese Aufgabe nicht wie „das Fällen eines Baumes sein wird – offensichtlich nicht ihre Worte. Das sagt sie uns: „Wir müssen ein Kreuz auf uns nehmen, bevor wir uns an den Früchten unserer Hoffnung und unseres Glaubens erfreuen können.“ Das bedeutet einfach, dass wir eine geistige und demütige Bereitschaft brauchen, den aggressiven Wunsch, einen Schmerz oder Hass zu ertragen, beiseite zu legen, anstatt ihn anzugehen und ihn durch Vergebung sterben zu lassen. Das kann Ausdauer erfordern, und man muss es ganz sicher auch wollen.

Abschnitt 5: Wir sind nie getrennt von der Liebe.

Die Geschichte von Paulus, wie er durch Lykaonien reiste und predigte, ist ein weiteres Beispiel dafür, dass die Liebe auf Missverständnisse und Hass stößt. Paulus übersteht eine Steinigung an einem Ort und flieht, um in einem anderen zu predigen. Obwohl es nicht in diesem Abschnitt vorkommt, ist ein gewisser Hintergrund hilfreich. Als er zuerst nach Lystra und Derbe kam, heilte er einen verkrüppelten Mann. Die Bewohner, die dies sahen, behaupteten sofort, dass Paulus „Zeus“ und Barnabas, „Hermes“, beides griechische Götter seien. Paulus verurteilt diesen Anspruch lautstark und bezeichnet sich und Barnabas als „Sterbliche“, wie die Bewohner. Mit anderen Worten, diese Heilkraft ist nicht übernatürlich, sondern steht allen durch den „lebendigen Gott“ zur Verfügung. Er weist darauf hin, dass es keine Trennung zwischen dem „lebendigen Gott“ und dem Menschen gibt. (Ich betrachte den „lebendigen Gott“ gerne als eine Möglichkeit, festzustellen, wie Gott in unserer täglichen Erfahrung aktiv, „lebendig“ ist, und nicht als ein abgehobenes „Wesen“ irgendwo „da draußen“, das gelegentlich eingreift und eine spektakuläre Handlung vollbringt.) Aber innerhalb eines Tages, nachdem sie Paulus und Barnabas Götter genannt hatten, wurden die Menschen überredet, Paulus zu steinigen. Dies deutet auf ein mangelndes Verständnis der Natur Gottes hin. Offensichtlich erkannten sie sich selbst nicht als „aus Liebe“ geboren! Noch einmal sehen wir, dass „zu allen Zeiten und unter allen Umständen…“ das Böse oder der Hass durch das Gute, durch die Liebe überwunden wird. (S27) Und wir werden mit Paulus‘ berühmten Brief des an die Römer beglückt, in dem es heißt, dass wir von der Liebe Gottes nie getrennt werden können.

Der endgültige Sieg von Liebe über scheinbare Gegnerschaft kommt mit einer „höheren Menschlichkeit“. Mary Baker Eddy sagt uns, dass „der Zement einer höheren Menschlichkeit alle Interessen in der einen Göttlichkeit vereinen wird“. Was für eine interessante Aussage! Zement, eine feste und zusammenbindende Substanz, vereint mit der Idee einer „höheren Menschlichkeit“. Was ist das für eine „höhere Menschlichkeit“? Ist es die geistige, wahre Idee, die „aus Liebe“ kommt? Diese eine Liebe hat nicht viele widersprüchliche „Interessen“, oder Willen und Wünsche, sondern nur „Interessen“, die in dem einen Gott vereint sind –verschieden vielleicht, aber geistig kompatibel.

Abschnitt 6: Alles, was „wirklich existiert“, ist „von Gott“, „von der Liebe“.

Dies ist ein so kurzer Abschnitt, dass er fast auf der Seite verloren schien, als ich ihn im Ausdruck für die Meine Bibellektion suchte! Aber es ist eine absolut schöne Art und Weise, unser tieferes Verständnis davon zu runden, wie der Mensch „aus Liebe“ und die Liebe „aus Gott“ ist. Es sieht aus wie ein Kreis, in dem wir Gott-Liebe-Mensch als Punkte auf dem Kreisbogen haben. Der Kreis stellt die Unendlichkeit der göttlichen Liebe dar, wo Gott, die Liebe und der Mensch ineinander übergehen. In diesem unendlichen und vollständigen Kreis ist kein Platz für etwas anderes als Liebe, um gefühlt, gegenwärtig oder kraftvoll zu sein. Es gibt keine Lücken, keine Zwischenräume, in denen wir dem Wesen Gottes etwas außerhalb der unendlichen Liebe „hinzufügen“ könnten. Tatsächlich gibt es, wie wir in der Bibellektion dieser Woche sehen, absolut keine Macht in irgendetwas außerhalb der göttlichen, ewigen, unendlichen Liebe.

American Camp Association

MAIN OFFICE
(November - May)
410 Sovereign Court #8
Ballwin, MO 63011
(636) 394-6162

CAMP OFFICE
(Memorial Day Weekend - October)
19772 Sugar Dr.
Lebanon, MO 65536
(417) 532-6699

Support our mission!

CedarS Camps

Back
to top