Join us for the best summer yet!

 

Feiert das Geschenk des Christus-Lichts –

den Trost, den es ausstrahlt, gebt weiter!

Praktische Ideen zur Anwendung für

die Bibellektion mit dem Thema

Die Christliche Wissenschaft

in der Woche vom 23.12. bis 29.12. 2013

von Warren Huff, Direktor der CedasS-Camps

und

Herausgeber der Metaphysischen Ausarbeitungen

 

Möge Euer Weihnachtsfest von der heilenden Kraft des Christus-Lichtes erfüllt sein!Dieses göttliche Licht scheint immer, um uns sicher zu zeigen, wie wir den vermeintlichen Hang zu Selbstsucht, Unreinheit, Traurigkeit, Schwäche, Krankheit und Sterblichkeit überwinden können. Der dauerhafte Wert und Glanz der Wissenschaft des Christus überstrahlt nicht nur alle dunklen Lügen, sondern übertrifft auch alle guten menschlichen Gaben, die man unter den Weihnachtsbaum legen kann. Es wäre schändlich, wenn wir so undankbar und blind für unser kostbares, göttliches Vermächtnis wären, dass wir die wunderbare Gabe, die wir erhalten haben, gering schätzten und nicht vollständig nutzten, was als Ergebnis von so viel Liebe, Gebet und Opfer zu uns gekommen ist. Jedes einzelne Zitat und jeder Abschnitt in dieser Bibellektion wirft ein neues Licht darauf, wie wir Gott besser ehren und achten können und die größte aller Seiner Gaben nutzen können. Wie es Julie Ward in einem ihrer Daily Lift heute sagte, den Sie „Weihnachten alle Tage“ nannte: „Wenn wir Geschenke von Gott erwarten, werden wir auch aus dem Bett springen, den Tag mit Dankbarkeit und in Erwartung [alles Guten] beginnen.“ „Gott aber sei Dank für seine unaussprechlich reiche Gabe!“ (2. Kor 9:15) (S.a. Sentinel 23.12.13, S. 15)

Im Goldenen Text bedeuten die Worte „Herrlichkeit des Herrn“ (kaved YHWH), dem existierenden Einen, dem ewigen Einen, Ehre oder Gewicht zu geben, Wichtigkeit und Bedeutung. (Im umgekehrten Fall nehmen wir etwas nicht ernst, wenn es Spott ist, wenn es nicht wichtig ist oder nicht bedeutungsvoll. Vergleiche auch: http://renovateyourmind.wordpress.com/2010/07/18/reinterpretation-of-isaiah-601-3/)  

Diese Lektion zeigt auch wie die „Christliche Wissenschaft … Gott [ehrt], wie Ihn keine andere Theorie ehrt und sie tut dies „in der Weise, wie Er es anordnete, indem sie durch den göttlichen Namen und die göttliche Natur viele wunderbare Werke vollbringt.“ (W&G 483: 30-33) So erfahren wir hier, wie wir Gott durch unsere begeisterte Praxis ehren und indem wir die Christliche Wissenschaft und ihre „wunderbaren Werke“ weitergeben.

[Warrens Anwendungsidee zur Ehre Gottes mit einem Rückspiegel: Eine Möglichkeit, Gott die Ehre zu geben und die Bedeutung des „reichen Vermächtnisses“ des Lichts der Christlichen Wissenschaft in meinem Leben zu sehen, ist ein gelegentlicher Blick in den Rückspiegel, der auf meinem Schreibtisch steht, unter einem Bogen. Ein Blick darauf erinnert mich daran, dass mein Dasein hier ein Geschenk Gottes ist, zurück aus dem „Tal des Todes“ (S10. KJV). Meine vollständige Heilung verdanke ich der Christlichen Wissenschaft, die „dem Körper das Sonnenlicht der Wahrheit [bringt], das kräftigt und reinigt.“ (W&G 162) [Das ganze Zeugnis findet sich in meinem PS zur Danksagungslektion 2009] Wie ein versierter Autofahrer sollten wir immer nur kurz in den Rückspiegel schauen – auf unsere vergangenen Siege und göttlichen Segnungen, um dankbar dafür zu sein, dass der gleiche Gott, der uns seinerzeit versorgt hat, auch heute für uns sorgt und das auch künftig tun wird. Und um alles Bedauern über Schlaglöcher, die uns scheinbar in der Vergangenheit begegneten, auszulöschen, können wir rückwirkende Behandlungen geben, um nur Gutes zu sehen – wie Gott es tut, Wie ein Autofahrer sollten wir uns voll auf die Umstände konzentrieren, die uns begegnen und dankbar für das gegenwärtige Gute sein. [[Ein Klick in diesen Link zeigt uns einen Schaukelstuhl, der zwar in Bewegung ist, uns aber nicht voranbringt  [Click here to see a CedarS Facebook post and rocking chair picture] und sagt, dass Sorgen „Undankbarkeit im voraus“ sind]] Während wir uns durch jeden Tag und durch jede Aufgabe arbeiten, lasst uns daran denken, dankbar zu sein für das augenblickliche Geschenk des Christus-Lichts, das uns anleitet: „Mache dich auf, werde licht! Denn dein Licht kommt, und die Herrlichkeit des Herrn geht auf über dir.“(Jes 60: 1 in unserer Lektion in unserem Goldenen Text)

Das wechselseitige Lesen setzt das Thema fort: „Das Volk, das im Finstern lebt, sieht ein großes Licht“ (Jesaja 9:2). Diese Bibelstelle beinhaltet auch die Prophezeiung des nahenden Messias: „Denn uns ist ein Kind geboren, ein Sohn ist uns gegeben, und die Herrschaft ist auf seiner Schulter; und er heißt Wunderbar, Rat, Kraft, Held, Ewig-Vater, Friedefürst. Damit seine Herrschaft groß wird und der Friede auf dem Thron Davids und in seinem Königreich kein Ende hat, damit er es aufrichtet und festigt mit Gericht und Gerechtigkeit von nun an bis in Ewigkeit. Das wird der Eifer des Herrn Zebaoth tun.” (Jesaja 9:6, 7)  Es ist tröstlich, anzuerkennen, dass dank des „Eifers des Herrn“ – der „widergespiegelten Dynamik von Leben, Wahrheit und Liebe“ (S&H 599:4) – die Herrschaft eines „neuen Himmels und einer neuen Erde“ vorstellbar ist – sie kann hier und jetzt als friedvoll, gerecht, weise und wohl geordnet visualisiert werden, weil sie auf göttlichen Schultern ruht und widergespiegelt wird von „Wesen, die unter der Herrschaft der Höchsten Weisheit stehen.” (S&H, 91:3). Dieses Leitbild, das „die Göttlichkeit, die die Menschlichkeit im Leben und in dessen Demonstration umfasst“ (S&H 561:17) kann man sich viel besser vorstellen, als die üblicherweise im Fernsehen übertragenen Modelle, in denen Uneinigkeit stiftende Politiker alles (oder eher gar nichts) unter Kontrolle haben. Jesajas Bekräftigung einer guten Regierungsführung können wir als US-Bürger besonders gut anwenden, wenn wir gemeinsam über die Gesundheitsreform (Affordable Care Act – ACA) beten und die Rechte der Christlichen Wissenschaftler. Vergleiche zur ACA auch: (Latest Updatesund hier Frequently Asked Questions about the ACA mit Antworten des Komitees für Veröffentlichungen.) 

Die weiteren Verse des wechselseitigen Lesens aus Johannes liefern uns weitere Gedankennahrung.

“Jesus sagte… Wahrlich, wahrlich, ich sage euch. Wer an mich glaubt, der wird die Werke auch tun, die ich tue, und wird größere als diese tun; denn ich gehe zum Vater …” (Johannes 14:12) Christine Irby Williams hat die schwierige Frage, welches Werk denn wohl größer sein könne, als das von Jesus vollbrachte sehr gut beantwortet –  einmal in einem Gespräch mit CedarS-Mitarbeitern im Mai dieses Jahres und dann im September in einer inspirierenden Ansprache während einer Konferenz der christlich-wissenschaftlichen Pfleger. Im wesentlichen sagte sie folgendes: „Habt Ihr Euch jemals gefragt, was Jesus mit „größeren Werken“ gemeint haben könnte? Es klingt ja für uns eher ein bisschen entmutigend. Fast jede Woche lesen wir in der Bibellektion so etwas wie Jesus „ging hinaus und heilte ALLE Arten von Krankheit und Leiden im Volk“. Er speiste 5.000 Männer plus Frauen und Kinder mit etwas, was nicht mehr zu sein schien, als ein paar Brote und Fische. Er wandelte auf dem Wasser und hob Zeit und Raum auf. Er erweckte ein Kind zum Leben, das gerade gestorben zu sein schien, einen jungen Mann, der beerdigt werden sollte und Lazarus, der sogar schon vier Tage im Grab gelegen hatte. Und dann hat er sich noch selbst erweckt nach der Kreuzigung und stieg auf gen Himmel.  Also – was konnte denn größer sein als dies alles? Ich habe mich das oft gefragt und ich denke immer noch über sein Versprechen nach … Es gibt ein Gebiet, in dem uns das Potenzial für „größere Werke“ wahrscheinlich am ehesten bewusst wird: Zusammen zu arbeiten, oder das zu tun, was man einen „gemeinsamen Beweis“ nennt: in Familien, in der Kirchenarbeit, bei irgendeiner anderen organisatorischen Arbeit – im Umfeld der Kirche oder woanders, in Nachbarschaften, in Regierungen aller Größen, in Nationen, unter Völkern und der ganzen Welt. Würdet Ihr mir zustimmen, dass das Licht der Wahrheit, die Berührung des Trösters und die heilende und rettende Geistlichkeit der göttlichen Liebe für diese Bereiche eine Wohltat wäre? Dürfen wir so wagemutig sein, die Umwelt anzugehen?  Den Weltfrieden? Den Hunger in der Welt? Wenn nicht, warum nicht? Wenn doch – lasst uns loslegen!“ Auf, auf denn und handle“ wie es im Liederbuch heißt [#18]!“. Unter diesem Link gibt’s mehr Inspirationen zu diesem Thema und weitere Themen, über die Chris 2012 beim Jahrestreffen der Fernlodge gesprochen hat: http://fernlodge.org/2012/11/jesus-promise-you-will-do-greater-works/

Ein anderes „größeres Werk“ könnte die Entdeckung und Aufzeichnung von einer „definitive[n] Regel für die Demonstration dieses Prinzips, das Krankheit heilt und verhütet“ sein (S6, 147:26). Jesus prophezeit dies in den abschließenden Versen des wechselseitigen Lesens: „Aber der Tröster, der Heilige Geist, den der Vater senden wird in meinem Namen, der wird euch alles lehren und euch an alles erinnern, was ich euch gesagt habe.   …”  (Johannes 14:26)

Unser „Friedefürst” schließt das wechselseitige Lesen mit dem Versprechen, dass wir unseren inneren Frieden leben können – und zwar inmitten all der Geschäftigkeit und der Konflikte, die uns einzuschüchtern drohen oder unsere freudigen und friedvollen Herzen untergraben wollen. “Frieden lasse ich Euch, meinen Frieden gebe ich Euch. Ich gebe Euch nicht, wie die Welt gibt. Euer Herz erschrecke nicht und fürchte sich nicht.” „Lasst Euer Herz voller Freude sein” ist das brandneue Lied zu Beginn des neuen CedarS-Videos, das 2014 auf Tournee geht – geschrieben und aufgeführt von Craig Ghislin, Ausüber und Met Beitragender in Residenz bei CedarS aus Glen Ellyn (Bartlett, Illinois).  Einen Teaser (oder Trailer) des Videos [in englischer Sprache] könnt Ihr auf der Online-Seite dieses METs finden, wenn Ihr rechts oben die „Download Liste“ anklickt und dort auf das Lied „Let Your Hearts be Joyful” von Craig Ghislin klickt.  Craigs bisherige Ausarbeitungen (und auch die der anderen Autoren) findet Ihr in einem Verzeichnis unserer neuen Webseite. Craigs Beiträge im speziellen sind unter folgendem Link zu finden: http://www.cedarscamps.org/metaphysical/authors/craig-ghislin/ 

Abschnitt 1

Die Christen haben Jesajas Zitat (B1) als messianische Prophezeiung der jungfräulichen Geburt des „Immanuel, oder ,Gott mit uns,’ begrüßt — ein göttlicher Einfluss, der im menschlichen Bewusstsein immer gegenwärtig ist” (S18, xi).  „Seht, eine Jungfrau ist schwanger und wird einen Sohn gebären, den wird sie Immanuel nennen.” (B1, Jesaja 7: 14)  Wenn Ihr Lukas’ Geschichte von Christi Geburt lest (Zitat B2) und dann Matthäus‘ Geschichte und schließlich die Zitate aus Wissenschaft und Gesundheit (S1 bis S4), schaut nach neuen Möglichkeiten, diese bekannte Geschichte im täglichen Leben anzuwenden.  Egal, welches „Gebot von Kaiser Augustus ausging” (B2 – es wird dir von Nutzen sein; mit prophetischer Genauigkeit wirst du so geführt, dass sich dein göttliches Schicksal erfüllt und du wirst zur rechten Zeit in deinem „Bethlehem“ erscheinen… genau dann und an dem Ort, an dem deine gewünschte Idee ausgereift genug ist um „geboren zu werden” (B2) 

Und denke daran, dankbar zu sein, selbst wenn „kein Platz in der Herberge ist“, weil Einfachheit, Sanftmut und Schutz darin liegt, in einer bescheidenen Krippe anzukommen – „behütet im Verborgenen“ (S1, vii: 4)—es ist genau der richtige Ort, an dem deine junge Idee am besten genährt werden kann.  Die Ansprache von Chris Irby Williams in der Fern Lodge http://fernlodge.org/2012/11/jesus-promise-you-will-do-greater-works/ 

beginnt mit dem großartigen Gedanken, dass demutsvolle Segnungen, eine junge Idee zu lieben, die „behütet im Verborgenen“ liegt, viel besser sind als ein Herausposaunen und PR-Strategien. Glatte Marketingtechniken sind selten Teil des Erfolgsrezeptes, das einen Gottesdienstes gelingen lässt. Und Ihr könnt sicher sein, dass die „weisen Männer“ und „Propheten-Schafhirten“, die gebraucht werden, um deine Idee zu erkennen und zu unterstützen, durch göttliche Führung zu dir kommen mit „dem Morgenstern… in deinem Herzen” (B20 & S1), während ein herumschnüffelnder Herodes vom göttlichen Gemüt bei der seiner Bewegungen ausmanövriert wird.

Zitat S4 erinnert uns an die immerwährenden Lektionen des Rückspiegels im gegenwärtigen Augenblick: „…der Christus ist ohne Anfang der Jahre oder Ende der Tage. In allen Generationen, vor wie nach der christlichen Zeitrechnung ist der Christus als die geistige Idee – die geistige Widerspiegelung Gottes – mit einem gewissen Maß an Macht und Gnade zu all denen gekommen, die bereit waren, Christus, Wahrheit, zu empfangen.” (333:16–23). Vielleicht möchtest du die Wörter „allen“ und „jedes“ in dieser Lektion markieren, um weitere Einblicke in Mrs. Eddys Denken zu erhalten, wenn sie schreibt: „Sein Arm (der Liebe) umgibt die Meinen, mich uns all” (Lied 207:2) Einige unserer Kirchenmitglieder drücken diese allumfassende Fürsorge aus, indem sie nach den Ferien dabei helfen, ein „Lebensumfeld für die Menschlichkeit“ zu gestalten.

Abschnitt 2

Zitat B4 betont das erwünschte geistigen Wachstums eines jeden unserer geschätzten Schützlinge zuhause oder im Camp:  „Das Kind aber wuchs und wurde stark im Geist, voller Weisheit, und Gottes Gnade war auf ihm” (Lukas 2:40)  Zitat B5 erinnert uns an Jesus’ unvergleichliche Erfolge im Heilen: „[und als die Sonne unterging] brachten alle, die Kranke mit mancherlei Krankheit hatten, sie zu ihm” (Lukas 4: 40).  Auch die Abschnitte 4 und 5 fangen beide mit ähnlichen Bibelversen an „Jesus hat alle gesund gemacht…” (B11) und sandte seine Jünger aus, und „gab ihnen Gewalt und Macht über alle Dämonen“ (B15).

Mary Baker Eddy widmete ihr Lebenswerk der Aufgabe, Jesu Lehren und Heilarbeit wissenschaftlich anwendbar zu machen um „die gesamte Menschheit zu bereichern” („Tägliches Gebet”, Kirchenhandbuch, 41: 24).  Ich hatte die Ehre, Geith Plimmer, C.S. aus England auf seiner Vortragsreise durch die USA zu begleiten. Ich werde niemals seine Überzeugung vergessen, dass wir Isaak Newton und andere bahnbrechenden Physiker am ehesten ehren, indem wir das Vermächtnis ihrer Forschungsergebnisse nutzen, um Brücken zu bauen und andere nützliche Dinge, um die Menschheit zu segnen, anstatt ihre Errungenschaften nur verbal zu würdigen. Er sagte, dasselbe gelte für bahnbrechende Metaphysiker wie Jesus Christus und Mary Baker Eddy, die wir am ehesten ehren, wenn wir ihr „reiches Vermächtnis“ (S9) nutzen, um die Menschheit zu segnen. Ich vergesse auch nie, dass Geith die folgenden Stellen mit großem Nachdruck zitierte:

„Unser Meister heilte die Kranken, praktizierte das christliche Heilen und lehrte seine Schüler die allgemeinen Grundregeln seines göttlichen Prinzips; aber er hinterließ keine definitive Regel für die Demonstration dieses Prinzips, das Krankheit heilt und verhütet. Diese Regel zu entdecken, blieb der Christlichen Wissenschaft vorbehalten.” (S6, 147:24)

„Es gibt verschiedene Methoden, Krankheit zu behandeln, die nicht Teil der allgemein anerkannten Systeme sind; aber es gibt nur eine, die der ganzen Welt präsentiert werden sollte, und das ist die Christliche Wissenschaft, die Jesus predigte und praktizierte und uns als sein reiches Vermächtnis hinterließ.” (S9, 344:20)

Abschnitt 3

Wir mögen den letzten Vers im Zitat B8 so sehr, dass wir ihn in Granit eingraviert haben—zwischen unserem Bible Lands Park’s „heiliger Hügel, und… der Stiftshütte” (B9) — am Fuße des CedarS (Bibel) Zeitreisen-Wanderwegs (TTT).  Wie weiter unten aufgeführt, haben wir den Psalm 119:105  aus dem Alten Testament ausgewählt, der eingraviert über den Zitaten aus dem Neuen Testament und Wissenschaft und Gesundheit hängt. [Vgl. auch den Nachtrag mit weiteren Bezügen zum CedarS Bible Lands Park.]

„Dein Wort ist eine Leuchte für meinen Fuß und ein Licht auf meinem Weg” (B8, Ps. 119: 105)

„Bevor Abraham war, bin ich.”  (Jesus’ Erklärung in Johannes 8:58)

„Als Anhänger der Wahrheit nehmen wir das inspirierte Wort der Bibel als unseren geeigneten Führer zum ewigen Leben.”  (1. Glaubenssatz, S&H, 497, eine Seite vor dem „Schlüssel zur Heiligen Schrift“)

Wöchentliche Erwartungen an das Studium der Bücher:

Unsere Sonntagsschule erkennt den Wert des „heiligen, erhebenden Glaubens“ an (S12, 109:16) und betont gleichzeitig auch die große Vertrautheit mit unserem Pastor. Dies stärkt unseren Glauben und vertieft das Verständnis des größten Geschenkes, das wir bekommen haben: Die Christliche Wissenschaft. Die Eltern der Jungen aus den 7. Klassen helfen ihnen dabei, während der 39 Wochen des Unterrichts, die wir zusammen verbringen, jede Woche zu Hause 20 Seiten aus Wissenschaft & Gesundheit zu lesen. Sie fangen damit an, die Randüberschriften zu überfliegen, um zu sehen, wo und wie sie in den daneben stehenden Absätzen ausgeführt werden. In diesem Lektions-Abschnitt lauten die weiteren Randüberschriften folgendermaßen:

„Durchlesen und Betätigung” – das verdeutlicht: „Das Buch muss studiert werden und die Demonstration der Regeln des Wissenschaftlichen Heilens wird dich fest auf das geistige Fundament der Christlichen Wissenschaft stellen” (S13, 147:14–20)

„Schnelligkeit der Aufnahme” – dies verspricht: „…jeder Schüler, der sich an die göttlichen Regeln der Christlichen Wissenschaft hält und den Geist Christi in sich aufnimmt, kann die Christliche Wissenschaft demonstrieren, Irrtum austreiben. Kranke heilen und ständig seinen Schatz an geistigem Verständnis, Stärke, Erleuchtung und Erfolg mehren.” (S14, 462:1)

„Das Buch der Wahrheit” – dies weist uns darauf hin: „Nehmt die göttliche Wissenschaft. Lest dieses Buch von Anfang bis Ende. Studiert es, sinnt darüber nach.” (S15, 559:20) [Ich hoffe, Du wirst – wie wir – mit der täglichen Disziplin, Wissenschaft & Gesundheit zu lesen Segnungen empfangen.]

Abschnitt 4

Dieser Abschnitt zeigt auf einfache und elegante Weise, dass in der Wissenschaft des Gemütsheilens niemals nur der Körper des Patienten verändert wird – es sind vielmehr die unterschwelligen Gedanken und Taten des Patienten. Zitat B13 enthält Lukas’ Version, der Heilung eines Gelähmten duch Jesus, der von Schuld, Sorge und Depression gelähmt ist …  Lest mal im „Bible Reenactment Skit with questions” (im Download-Bereich oben rechts) in den Einsichten von Cobbey Crisler nach, wie Jesus zuerst den Patienten aufmunterte – und zwar durch Vergebung seines vermeintlichen Zustandes als elender Sünder und mit vorweggenommener Dankbarkeit. Außerdem wird Jesus’ Behandlung der Gedanken aufgegriffen, die auch heute psychische Zustände wie Schreibblockaden, Antriebslosigkeit, Trägheit oder Hemmungen jeder Art heilen kann.

Abschnitt 5

Im Zitat B16 sagt uns Jesus, dass wir auserwählt sind, göttlich gesegnet, fruchtbar und rundum versorgt! „Ich habe euch erwählt und eingesetzt, dass Ihr hingeht und Frucht bringt und Eure Frucht bleibt, damit der Vater Euch gebe, was ihr ihn bittet in meinem Namen…”  (B16, Johannes 15:16)  Das ist der Trost (wörtlich: stark gemacht werden) der gleichzeitig mit dem Tröster kommt und “unter diesem Tröster verstehe ich die Göttliche Wissenschaft” (S20, 55:27) —“der Geist der Wahrheit, der vom Vater ausgeht“ (B16, John 15: 26) „wird euch in alle Wahrheit leiten.” (B16, John 16: 13)

Zitat S21 ist eine weitere in Stein gehauene Lieblingsstelle: „Das Christentum Christi ist die Kette des wissenschaftlichen Seins, das zu allen Zeiten wiedererscheint, seine offensichtliche Übereinstimmung mit der Heiligen Schrift bewahrt und alle Zeiten in Gottes Plan vereint.” (271:1–5)  In diesem Zusammenhang wird euch bestimmt die Podcast-Serie „Christ’s Christianity Podcasts” gefallen, denn sie fördert die Wertschätzung beider Zitate – S21 und S26. Nachzuhören unter dem Link: http://christianscience.com/community/circle-of-faith-ecumenical-and-interfaith/christ-s-christianity-podcasts

Das oben genannte Zitat ist in Granit eingraviert, in Zedernholz gerahmt und an einer Kette aufgehängt – und zwar gleich zu Anfang des „Bible Timeline Trail” im CedarS Camp. Für weitere Informationen lest den Zusatz ganz unten.

Abschnitt 6

Zitat B18 greift das Thema im Neuen Testament auf, „das Zeugnis Gottes zu verkünden…in Erweisung des Geistes und der Kraft: Damit Euer Glaube nicht auf Menschenweisheit, sondern auf Gottes Kraft beruhe.” (I Korinther 2:1, 4, 5)

Und in Zitat B21 folgt das christliche Motiv der Gnade Christi: „Gnade und Friede werde Euch immer reichlicher zuteil durch die Erkenntnis Gottes und Jesu, unseres Herrn…” Die Stelle bringt uns zurück zum Thema des goldenen Textes, in dem es heißt, die Christliche Wissenschaft sei wie “ein Licht, das an einem dunklen Ort scheint, bis der Tag anbricht und der Morgenstern aufgeht in Euren Herzen.” (II Petrus 1:2, 19)

Es ist übrigens ganz spannend, sich einige christliche „Daystar”-Fernsehprogramme dazu anzusehen (wie zum Beispiel die Joel Osteen-Predigten Sonntag Abends), die die heilende Kraft von göttlich inspirierten Einstellungen, Gedanken und Gebeten  hervorheben. Die Zitate S24, S25 and S26 beziehen sich auf diesen stärker werdenden Trend:

•            „Die Christliche Wissenschaft dämmert über einem materiellen Zeitalter auf…. Der Beweis dafür, dass das in diesem Buch dargelegte System christlich-wissenschaftlich ist, liegt in dem Guten, das dieses System vollbringt, denn es heilt auf der Grundlage eines göttlichen, demonstrierbaren Prinzips, dass alle verstehen können.” (S24, 546:23)

•            „Der Prophet von heute sieht am mentalen Horizont die Zeichen dieser Zeit, das Wiedererscheinen des Christentums, das die Kranken heilt und Irrtum zerstört, und es wird kein anderes Zeichen gegeben werden … Jenseits der hinfälligen Prämissen menschlicher Überzeugungen, über dem sich lockernden Griff der Glaubensbekenntnisse, steht die Demonstration des christlichen Heilens durch Gemüt als seine offenbarte und praktische Wissenschaft. Gebietend geht sie durch alle Zeiten als Christi Offenbarung von Wahrheit, Leben und Liebe, die unversehrt und für jeden Menschen verständlich und anwendbar bleibt.” (S25, 98:4–7, 15)

•             „ Christliche Wissenschaft und Christentum sind eins.” (S26, 372:17–18)

In der Gestaltung des CedarS Bibel Parks und im Rahmen der Besuche anderer christlicher Glaubensgemeinschaften betonen wir die gemeinsamen theologischen Punkte, die uns ökumenisch als Christen auszeichnen. Die zehn Gebote, die Seligpreisungen, Bibelorte, Menschen und Zeitachsen …)  [Vgl. Im Zusatz weiter unten die Ausläufer des Bibelparks]  Ein gemeinsamer Ort, um sich zu treffen, voranzukommen und Inspirationen auszutauschen, konzentriert sich auf den geistigen Sinn der Bibel, um Antworten auf unsere heutigen Bedürfnisse zu finden. Schaut mal in den folgenden Blog, um diese Entwicklung – auch unseren Dialog mit dem Nationalkongress der Kirchen – mitzuverfolgen: https://community.christianscience.com/community/ecumenical_and_interfaith

 

[Warrens P.S.: Die METS (Gedanken zur Bibellektion)wurden vor 14 Jahre geboren, als ich den Schülern der Sonntasschulklassen Ideen zu Anwendung der Lektionen schickte (abwechselnd mit anderen Gruppenbetreuern.) Es war ein natürliches Bedürfns, diese Ideen mit den Mitarbeitern, den Campteilnehmern und deren Familien zu teilen. So  bat ich die teilnehemnden Ausüber, sich mit monatlichen Beiträgen an dieser Arbeit zu beteiligen. Als diese Ideen sich unter den Teilnehmern bewährten, begannen sie, diese unter ihren Freunden auszubreiteten. Heute werden wir mit Abonnenten aus der ganzen Welt gesegnet.

[Zusatz über die Bibel-basierten Werkzeuge geistigen Wachstums im CedarS Camp: Die im Abschnitt drei erwähnten Verse des Zeitreise-Weges erinnern uns an die 3000-jährige Geschichte, wie Gott in jeder Zeitepoche und Situation Gebete beantwortete.  (Mehr dazu im 5. Abschnitt, S21.)  Unterhaltsame Hilfsmittel für die tägliche Anwendung der Seligpreisungen sind auch “Ruth’s Run” (Ruths Lauf)— eine „zurück-zur-Bibel”-Disziplin, um in den Park hinein und wieder heraus zu kommen sowie unsere Wassersport-Anlage „Walk On Water” (Auf dem Wasser laufen).
Zitat B21 im 5. Abschnitt über „Christi Christlichkeit” als  „die Kette des wissenschaftlichen Seins” ist grafisch wie eine Kette dargestellt (die als Geländer dient) und verläuft vom unteren Teil des Wanderwegs nach oben. So werden die Perioden wie nach einem Plan Gottes miteinander verbunden. Die aufwärtsstrebende Kette wird von Pfosten getragen, in die bedeutende Namen aus der Bibel in chronologischer Reihenfolge eingetragen sind. Der Weg ist etwa 400 m lang mit   Wendepunkten für besondere historische Ereignisse, wie: Flucht aus Ägypten, Vereinigung der Reiche, Babylonische Gefangenschaft, Römerzeit. Dieser Lehrpfad steigt durch einen wunderbaren Eichenbestand etwa 30 m nach oben, von einer Quelle in der patriarchalischen und matriarchalischen Zeit biz zur Höle im Christentum.
Diese Bibelpfade erfreuen sich großer Beliebtheit, nicht nur bei den etwas 1200 jährlichen Teilnehmern, aber auch bei den Teilnehmern der Hochschulgruppen, der Pflegerkonferenzen, bei Bibelworkshops, bei Schülergruppen und auch bei  anderen Kirchen- und Jugendgruppen. Unser Bibel-Land-Park hat sich als Brückenbauer bei Besuchen anderer Glaubensrichtungen und Altersgruppen erwiesen. Daraus sind auch Spenden aus verschiedenen Richtungen gekommen, aber freiwillige Spenden für diese Unternehmungen sin herzlic willkommen im Fond: „Outreach 2014).

[Warren Huff, Direktor von CedasS und Herausgeber dieser Nachrichten, sowie der Anmerkungen in eckigen Klammern in Kursivschrift.]

Großer Dank gilt allen, die durch ihre Spenden dazu beigetragen haben, dass die 25K $ für die notwendigen Wartungsarbeiten erreicht wurden. Es sieht so aus, dass die Spenden die Reparatur aller Zäune für die Pferde decken werden, bis auf die 6.000 $, die  noch für den Reitplatz benötigt werden. Wir bitten um weitere Gebete für die Unterstützung dieses Fonds und des jährlichen Budgets für die Pferde.
Großer Dank gilt auch allen denen, die monatliche Spenden leisten

[Die oben wiedergegebenen Ideen zur Anwendung  sollen in erster Linie den CedaS-Campern und Mitarbeitern (und auch ihren Freunden) dazu dienen, täglich den großen Wert des Studiums der Bibellektionen während des ganzen Jahres (und nicht nur im Camp) zu erfassen! Sie kommen montags in Englisch und mittwochs in einer freien Übersetzung – dank Manfred und Jette auf Deutsch, durch Ana, Erick, Claudia und Patricio auf Spanisch oder durch einige Helfer von Orlando Trentini in Brasilien auf Portugiesisch. Eine freiwillige französische Übersetzung kommt von Rodger Glockpor, einem Christlichen Wissenschaftler aus Togo.
Du kannst dich auch eintragen, um wöchentlich durch e-mails über diese Ausarbeitungen ehemaliger CedarS Mitarbeiter informiert zu werden, damit Du sie mit älteren und jüngeren Sonntagsschülern teilen kannst, indem Du den „subscribe now”  Button (unten links auf der Seite http://www.cedarscamps.org/metaphysical/ ) anklickst.]

American Camp Association

MAIN OFFICE
(November - May)
410 Sovereign Court #8
Ballwin, MO 63011
(636) 394-6162

CAMP OFFICE
(Memorial Day Weekend - October)
19772 Sugar Dr.
Lebanon, MO 65536
(417) 532-6699

Support our mission!

CedarS Camps

Back
to top